Ernsting''s family GmbH & Co. KG
Einführung SAP EWM für 2 Distributionszentren in 4 Stufen
Branch: Großhandel: Textil, Bekleidung, Schuhe
Further Industry Sectors:
Warehouse Location: [visible after registration]
GoLive: Januar 2013
WMS: SAP Extended Warehouse Management 7.12

Company Die Ernsting’s family GmbH & Co. KG gehört mit mehr als 1.750 Filialen sowie rund 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den zwölf führenden deutschen Textilhändlern. Im Geschäftsjahr 2013/2014 erwirtschaftete das Unternehmen mit Hauptsitz in Coesfeld-Lette (Westfalen) einen Umsatz von 844,6 Millionen Euro. Die Textilkette bietet Mode und Accessoires für die ganze Familie, im Schwerpunkt Damenober- und Kinderbekleidung. Großen Wert wird bei allen Artikeln auf hochwertige Qualität zu überraschend günstigen Preisen gelegt.

Project Description Die Ernsting''s family GmbH & Co. KG betreibt in Coesfeld-Lette und Coswig-Klieken jeweils ein Verteilzentrum für die Belieferung der hauseigenen Filialen. Hinzu kommt ein Auslieferungslager für eCommerce-Kundenbestellungen in Lette.
Die lagerwirtschaftlichen Prozesse verteilen sich auf mehrere Ebenen mit jeweils unterschiedlichen manuellen und automatischen Bereichen. Systemseitig wurden die lagerwirtschaftlichen Prozesse vor dem Go-Live mit SAP EWM durch ein individuell für Ernsting’s family
entwickeltes Lagerverwaltungssystem auf Basis einer Software von JDA sowie durch zwei Materialflussrechner (MFR) der Firma Witron unterstützt.
Ziel des Projekts war, das vorhandene LVS an den Standorten Lette und Klieken durch ein SAP EWM abzulösen. Die Ablösung wurde in vier Einführungsstufen und einer vorgelagerten Konzeptionsphase (BBP-Phase) realisiert.
Die vorhandenen Materialflussrechner an beiden Standorten wurden über die bestehenden Schnittstellen ohne eine Anpassung auf MFR-Seite an das SAP EWM angebunden.
Die vier Einführungsstufen waren:
Stufe 1: Migration der lagerwirtschaftlichen Prozesse des Tablarlagers in Klieken
Stufe 2: Migration aller Lagerbereiche inklusive automatischem Hochregallager am Standort Klieken
Stufe 3: Migration aller Lagerbereiche für die Versorgung der Filialen inklusive Anbindung des MFR des neuen Hochregallagers in Lette
Stufe 4: Integration des eCommerce-Auslieferungslagers in Lette
... [more]


Project Details

Involved cooperation partners:
[not specified]

Type of WMS project:
[visible after registration]

Further systems installed by the WMS vendor:
[visible after registration]

Level of automatization of the reference project:
[visible after registration]

Project volume of this project for the WMS vendor (only software and services):
[visible after registration]

Total investment for this project for the customer (equipment, services, and real estate):
[visible after registration]

Industry specifics supported by the WMS:
[visible after registration]

Applied user interface languages:
[visible after registration]

Year of operation of the WMS (GoLive):
2013

Month of operation of the WMS (GoLive):
Januar

Duration of the project:
[visible after registration]

Type of customer support:
[visible after registration]
>> In order to view all aspects please register for free or log in

<< Back to overview
To make this site work properly, we place small data files called cookies on your device. Find out more about it: Data privacy