aisys Advanced Information Systems AG

aisys Advanced Information Systems AG

http://www.aisys.de

Kurzbeschreibung

AISYS ist der Partner für die Planung und Umsetzung leistungssteigernder, flexibler und sicherer Warehousemanagement-Lösungen.
Auf der Basis von xStorage 3 (WMS,LVS,LFS) können Standard-Software-Lösungen bis zur hoch individuellen Logistik-Lösung, schnell und günstig, umgesetzt werden.
Unsere Referenzen sind überzeugend.

Zusätzlicher Inhalt ist in folgenden Sprachen verfügbar:
Français

Warehouse Management Systeme

  • xStorage 3 (Validiert)

Informationen zum Unternehmen

Beschreibung des Unternehmens

Die aisys AG ist ein Anbieter von Warehousemanagement-Software und Lagerverwaltungs-Systemen (WMS, LVS, LFS). Dabei stehen moderne Lösungen für Fulfillment-Dienstleister, E-Commerce Logistik, produzierende Unternehmen und Speditionen.

Profitieren Sie doch von unseren Erfahrungen:

  • Durchlaufzeiten beschleunigen
  • Fehler reduzieren
  • Bessere Lagernutzung
  • Schnelleres Kommissionieren und versenden
  • Verbesserung der Retourenbearbeitung
  • Value added Services (VAS)…

Wir bieten eine Paketlösung:

  • Vom Wareneingang bis zum Warenausgang
  • Von der Zolllösung, Versandoptimierung bis zum Tracking
  • Von der maßgeschneiderten Kundenlösung bis zur einwandfreien Umsetzung
  • Unser Knowhow und Referenzen werden Sie überzeugen

I

aisys xStorage 3 bedeutet für Sie:

Mehr Leistung, mehr Sicherheit & Flexibilität für heute und morgen!

aisys xStorage 3 liefert mit dem zurzeit innovativsten Produkt xStorage 3 integrierte Intralogistik-Lösungen. Beispiele sind:
  • Prozess- und Bestandsoptimierung in Fertigwarenlager mit Chargenverfolgung, MHD-Überwachung und Seriennummern.

  • Prozess- und Bestandsoptimierung für Roh- und Halbfertigware in Produktionslager mit Chargenverfolgung, MHD-Überwachung und die Behandlung von Bestandsdifferenzen durch Trocknung.

  • Prozess- und Bestandsoptimierung in Papierlager in Druckereien für Beilagen, Beistellungen, Roh- und Halbfertigware sowie für Fertigerzeugnisse.

  • Prozess- und Bestandsoptimierung in Edelmetalllagern mit Erzeugung von Seriennummern, 4-Augen-Logik, berechnen von Legierungen, regelmäßige automatische Wertberechnung mit Überwachung der zulässigen Werte und wertabhängiger Versandsteuerung.

  • Prozess- und Bestandsoptimierung im Instandhaltungslager mit Beschaffungsprozessen.

  • Prozess- und Bestandsoptimierung im Musterbau.

  • Prozess- und Bestandskontrolle im Baustellenlager für den Bau großer Anlagen und Fabriken.

Durch die enge Zusammenarbeit zwischen erfahrenen Prozess-Experten und jungen Software-Entwicklern entstehen effiziente und gleichzeitig benutzerfreundliche Lösungen, oft mit mehreren Prozesstypen im Multimandantenlager.

Im Gegensatz zu konkurrierenden Systemen, die vorwiegend auf Technologien der 90-iger Jahre basieren ist die Basis der moderne Intralogistik-Baukasten „xStorage 3“, der 2014 erstmalig vorgestellt und in Projekten eingesetzt wurde. Damit wurde ein Paradigmenwechsel vollzogen und auf zeitgemäße Architektur umgestellt: Konsequenter Einsatz von OO-Techniken, nur zeitkritische Programme laufen in der Datenbank, objektrelationaler Mapper, die Verwendung von Pattern, frameworkgestützte Entwicklungsprozesse, UML-gestützte Entwurfsprozesse. So sind wir in der Lage, manchmal widersprüchlich wirkende Fähigkeiten und Anforderungen in einem System zu vereinen:

  • Kurzfristiger Return on Investment (ROI): „xStorage 3“ ist modular aufgebaut, so dass der Kunde nur die Bausteine kauft, die gerade gebraucht werden. Diese Modularität gilt sowohl für Prozesse, als auch für Lagertechnik und Lagerorganisation.
    Neben der Modularität können die Programme auf viele Rechner und virtuelle Maschinen verteilt werden, um so mit den Lastanforderungen zu wachsen. Selbstverständlich arbeitet unser System auch mit allen Peripheriegeräten wie Tablets, Smartphones etc.
    Wir legen sehr viel Wert auf extrem gut durchdachte Basis- und Standardprozesse, um die Notwendigkeit von kundenindividuellen Anpassungen so gering wie möglich zu halten.
    Unterschiedliche Strategien beim Kommissionieren, Einlagerung und Nachschieben senken die Prozesskosten und tragen ebenso zu kurzem ROI bei.
    Viele kundenspezifische Anforderungen können durch Konfiguration abgebildet werden und wenn doch programmiert werden muss, helfen die Frameworks, dies kostengünstig zu tun.

  • Schnelligkeit: Schnell und kostengünstig neue Prozesse einführen und Standardprozesse an spezifische Bedürfnisse anpassen, wobei Programme aus vorhandenen Prozessen in neuen Prozessen genutzt werden können.

  • Offenheit und Flexibilität: Offenheit bedeutet für uns, jeden Prozess in xStorage 3 integrieren zu können. Das gilt auch für Aufgaben, die eigentlich im übergeordneten ERP-System anzusiedeln wären, dort aber nicht vorhanden oder zu aufwendig und schwerfällig sind. Offenheit bedeutet auch, jedes IT-System an xStorage 3 über Schnittstellen anzubinden.
    Flexibilität bedeutet für uns, dass jeder Prozess und jedes Programm mit minimalem Aufwand an Kundenbedürfnisse angepasst werden kann.

  • Einfachheit: Lagermitarbeiter sollen nach kurzer Einweisung produktiv mit xStorage arbeiten können.

  • Sicherheit und Auskunftsfähigkeit: Sicherheit hat für uns große Bedeutung. Der Kunde kann sich darauf verlassen, dass xStorage 3 vereinbarte Regeln einhält und ihm jederzeit verlässliche Auswertungen über Lager und Prozesse zur Verfügung stellt.
    Eine Sonderform der Auswertungen bilden die Abrechnungen der logistischen Dienstleistungen für Spediteure und Logistikdienstleister.

  • Updatefähigkeit: Trotz kundenspezifischer Prozesse Basis- und Standardsoftware aktualisieren zu können.

Geschichte

AISYS ist der Partner für die Planung und Umsetzung leistungssteigernder, flexibler und sicherer Warehousemanagement-Lösungen. Auf der Basis von xStorage3 (WMS/LVS/LFS) können Standardsoftware-Lösungen bis zur hoch individuellen Prozess-Lösung umgesetzt werden. Aisys ist mit seinen Logistikberatern und Softwareentwicklern auf dem aktuellsten Stand der Anforderungen an ein WMS. Im Zentrum steht eine strategische Spezialisierung auf Warehousemanagementsysteme und deren kontinuierliche Entwicklung. Aisys hat den Anspruch, zukunftsorientierte Lösungen und Architekturen passgenau für die Unternehmen bereit zu stellen. Das Ziel ist ein schneller Return on Invest (ROI), in kürzester Zeit, für unsere Kunden zu realisieren. Die enge Partnerschaft zu unseren Kunden und Logistikberatern schafft hervorragende Möglichkeiten, neueste Ideen, Technologien und Konzepte zeitnah in die Praxis zu übernehmen.

Aisys wurde 2000 gegründet und hat seinen Sitz in Würzburg und gehört seit 2016 mehrheitlich zur MHP-Solution Group. In der Gruppe sind aktuell über 100 Mitarbeiter, die Kundenanforderungen, als Spezialisten in ihrem Gebiet, in Lösungen umsetzen. Kontinuität, geringe Fluktuation und Konzentration auf logistische Lösungen und im Umfeld der Logistik sichern ein Höchstmaß an Kompetenz und Erfolg in den Projekten.

Die MHP Solution Group ist einer der führenden Lösungsanbieter für die Bereiche Versandlogistik, Außenwirtschaft und WMS-Systeme und in über 2.500 deutschen und internationalen Unternehmen im Einsatz. In der MHP Solution Group finden sich: aisys (WMS/LVS-System), TIA (Spezialisiert auf Außenwirtschaft) und MHP (führender Anbieter im Bereich Versandlogistik). So wurde TIA vom Bundesministerium der Finanzen als erstes Softwarehaus in Deutschland AEO-F zertifiziert und MHP erhielt den „Modern Business Award“ und zählte bereits zu den „Technology Fast 50“ der Deloitte Consulting.

Informationen zum Produkt

xStorage 3

Beschreibung

xStorage 3

xStorage 3 ist ein Lagerverwaltungssystem, wer lieber mit dem Begriff Warehouse Management System operiert, für den ist es ein WMS, für uns ist es aber mehr: Es ist eine Plattform zum Beschreiben, Steuern, Integrieren und Auswerten von allen Intralogistik-Prozessen.

Nutzen

Ordnung: Das Integrierte Regelsystem sorgt den gewünschten Grad an Ordnung, in dem Lagereinheiten nur regelkonform eingelagert werden können. Die Strenge wird über die Regeln definiert: „Muss“, „Kann“ und „Darf nicht“. Innerhalb der zulässigen Lagerplätze sorgt dann die Lagertechnik dafür, dass Maße und zulässige Gewichte eingehalten werden. Die Regeln stellen wir bei der Installation gemeinsam ein. Sie können vom Lagermeister jederzeit geändert und an neue Anforderungen angepasst werden.

Optimale Lagernutzung: Lagertechnik und Lagerplatzfindung sorgen für optimale Ausnutzung der Lagerplätze. So lässt sich zum Beispiel im Palettenregal ein 270 cm breites Lagerfach mit drei Stellplätzen a´ 90 cm durch das Einlagern einer 250 cm breiten Palette in einen 270 cm breiten Lagerplatz umwandeln, um bei Auslagern der Palette wieder die ursprünglichen Maße anzunehmen, ohne dass auch nur ein Handgriff notwendig wird.

Sicherheit: Sicherheit bedeutet in erster Linie das Vermeiden von kostspieligen Fehlern. Eine Vielzahl von xStorage 3-Konzepten tragen zu dieser Sicherheit im Lager bei. Einige Bespiele:

  • Zulässige Fach- und Feldlasten werden eingehalten.

  • Waren mit unzulässigem Qualitätsstaus werden nicht auslagern, zum Beispiel defekte Ware, Ware mit abgelaufenen MHD oder noch zu prüfende Ware.

  • Bestände werden innerhalb der konfigurierten Grenzen nach FIFO/FEFO ausgelagert oder nachgeschoben.

  • Waren anderer Mandanten sind vor dem Zugriff der Prozesse anderer Mandanten sicher, auch wenn die Artikelnummer gleich sein sollte.

  • Alle Prozesse werden abgearbeitet.

  • Schnittstellen werden wie definiert bedient.

Effizienz: xStorage sorgt auf vielfältige Weise für effiziente Prozesse. Beispiele sind:

  • ABC-Klassifikation der Lagerplätze nach Erreichbarkeit und Artikel nach Anzahl Picks

  • Schnelle Wareneingangsprozesse, wobei viele unterschiedliche Methoden für die Erfassung der Lagereinheiten zur Verfügung stehen.

  • Unterschiedliche Kommissionier-Methoden im Standard: 1-Stückaufträge (Spezialform der 2stufigen Kommissionierung), Single-Order-Picking, Multi-Order-Picking, Pick&Pack,

Einfachheit: Alle Masken der Datenfunkanwendungen sind bewusst sehr einfach gehalten, um den Ausbildungsaufwand klein zu halten, damit neue Mitarbeiter schnell produktiv eingesetzt werden können.

Übersicht und Auskunftsfähigkeit: Die Übersicht und damit die Nachvollziehbarkeit spielt eine große Rolle in xStorage 3:

  • Der konfigurierbare Leitstand ermöglicht dem Lagermeister auf einen Blick die Überwachung aller Prozesse. Unterschiedliche Symbole und Farben zeigen ihm auf einen Blick das Geschehen im Lager an. Risiken lassen sich so frühzeitig erkennen.

  • Jede Lagereinheit und jeder Prozess lässt sich über den Historienbutton nachvollziehen: Wer hat wann was gemacht.

  • Mit dem integrierten konfigurierbaren Auskunftssystem werden für die Lagerorganisation und die Bestandsführung wichtige Kennzahlen geliefert.

Technologie

  • xStorage 3 ist eine Microsoft .NET-Anwendung, Programmiersprache ist C#.

  • Datenbanksysteme: Microsoft SQL Server (Standard) und Oracle (nach Absprache).

  • Datenbankserver: Microsoft Server (SQL Server oder Oracle) oder Linux-Server (Oracle).

  • Webserver: Microsoft Internet Information Services für Datenfunkanwendung und Web-Portal.

  • Client-Typen:

    1. Desktop: (Konfigurieren, überwachen, auswerten und Wareneingang), Windows-PC ab Windows 7.

    2. MDE-Geräte und Staplerterminals (alle Lagerprozesse): Die komplette Datenfunk-Anwendung ist eine Web-Anwendung. Deshalb können alle Geräte mit Browser, WLAN, Display, Tastatur und Scanner eingesetzt werden.

    3. Web-Clients: Anwendung zum externen Zugriff mit allen gängigen Browsern auf die xStorage 3-Objekte.

  • xStorage 3 ist aufTerminalservern und virtuellen Maschinen lauffähig.

  • Hohe Verteilbarkeit der Software.

  • Kein administrativer Aufwand bei Upgrades notwendig: Software startet vom Server

  • Nutzung der Microsoft Ressourcenverwaltung stellt sicher, dass xStorage 3 in beliebigen Sprachen betrieben werden kann. Dabei kann Ressource-Files lokal oder global verwaltet werden.

Zielgruppe

xStorage 3 wirdinaller Branchen und Unternehmen aller Größenordnungen eingesetzt, beispielsweise:

Automobilindustrie, Lebensmittelindustrie, Chemische und PharmazeutischeIndustrie, Telekommunikation,Druckereien (Rollen, Bogen und Buchdruck), Speditionen, Logistik- und Fulfillment-Dienstleister, Stationärer und Online-Handel.

Automatisierung

Der Schwerpunkt liegt auf manuellen und halbautomatischen Lagern. In halbautomatischen Lagern steuert xStorage 3 über IP-Schnittstellen die Prozessrechner. Beispiele sind:

  • Verschiebergale
  • Automatische Kleinteileregale
  • Automatische Palettenregale
  • Transportsysteme
  • Halbautomatische Stapler

Besonderheit

Moderne Konzepte

xStorage 3 enthält eineVielzahl moderner Konzepte.Beispiele dafür sind:

  • Prozesssteuerung: Alle prozessspezifischen Teile wurden aus den Programmen verbannt und in die konfigurierbaren Prozesse verlagert. Die Programme sind dadurch einfacher und können in mehreren Prozessen verwendet werden. Außerdem sinken die Ausbildungskosten, da der Prozess dem Benutzer nur die Möglichkeiten anbietet, die gemäß der Prozessbeschreibung zulässig sind.

  • Regelsysteme: Konfigurierbare Regelsysteme geben hohe Flexibilität und reduzieren die Komplexität der Programme. Die Entwicklungskosten sinken.

  • Attribute: Da sich beliebige Attribute erfassen und Artikel zuweisen lassen, ohne dass eine Zeile Programmcode geschrieben werden und Datenbanktabellen erweitert werden müssen, erhöhte sich die Flexibilität ohne dass zusätzliche Kosten entstehen.

  • Pipes&Filters: Flexible Prozesse verlangen flexible Auswertungswerkzeuge, die sich an geänderte Prozesse anpassen lassen. Dazu stellt xStorage 3 eine Vielzahl von Basisfiltern zur Verfügung, die zu komplexen Auswertungen zusammengefügt werden können. Neue Auswertungen entstehen durch andere Verwendung von Basisfiltern und wenn nötig durch den Einsatz neuer Filter.

  • Frameworks: Alle xStorage 3-Programme mit User Interface werden über Frameworks entwickelt. Die Entwicklungszeiten sinken, Qualität und Benutzbarkeit steigen.

Preisgestaltung

Der Lizenzpreis hängt von den installierten Bausteinen und der Anzahl der Clients ab.

Produkt-Screenshots

Auswertung Wareneingang pro Tag
Zoom
Lagerwizard
Zoom
Leitstand
Zoom
Suchen Wareneingang
Zoom

Sprachen

Deutsch Nederlands English Français Italiano

News

Flyer

Produkt-Flyer

Unternehmens-Flyer

Standorte und Kontakte

aisys AG

Ludwigstraße 8a

97070 Würzburg

Deutschland

D-A-CH

www.aisys.de

Dipl. Informatiker Harald Telorac

Vorstand

info@aisys.de

Telefon: 0931 / 80 499-0

Fax: 0931 / 80 499 - 20

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert, legen wir kleine Dateien – sogenannte Cookies – auf Ihrem Gerät ab. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung