Bücher

Aktuelle Publikationen

In diesem Bereich finden Sie aktuelle Veröffentlichungen von warehouse logistics.

VDI-Richtlinie 3601

VDI-Richtlinie 3601

Als Warehouse-Management bezeichnet man die Steuerung, Kontrolle und Optimierung von Lager- und Distributionssystemen mit einer Lagerverwaltung (u.a. Mengen- und Lagerplatzverwaltung sowie Fördermittelsteuerung und -Disposition), mit umfangreichen Methoden und Mitteln zur Kontrolle der Systemzustände und mit einer Auswahl an Betriebs- und Optimierungsstrategien. Die Aufgabe eines Warehouse-Management-Systems (WMS) besteht in der Führung und Optimierung von innerbetrieblichen Lager- und Transportsystemen. Zur Aufgabenerfüllung des WMS ist es notwendig, dass die untergeordneten Systemschichten Durchsatz, Datenqualität und -stabilität liefern. Die Richtlinie beschreibt Aufgaben- und Leistungsbereiche eines IT-Systems zum Warehouse-Management. Es werden die Begriffe und Abkürzungen definiert, das administrative und funktionale Umfeld beschrieben und die Integration eines Warehouse-Management-Systems (WMS) in über- und untergeordnete IT-Systeme erläutert.

Entwickelt wurde die Richtlinie von der »warehouse logistics« Community. Mehr als 90 Experten bzw. Unternehmen aus zwei VDI-Fachausschüssen und dem Beirat warehouse logistics haben daran mitgewirkt.

Online-Bestellmöglichkeit z.B. über VDI-Richtlinie 3601

IT in der Logistik 2013/2014

IT in der Logistik 2013/2014

Die Logistik ist für viele Unternehmen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor geworden, um Kundenanforderungen zu einem hohen Servicegrad bei möglichst geringen Kosten erfüllen zu können. Folglich steigt die Notwendigkeit für Software, welche die Logistik in der Planung, Ausführung und Überwachung entlang der gesamten Prozesskette unterstützt. Diese Studie gibt einen Überblick über Enterprise-Resource-Planning-, Warehouse-Management-, Transport-Management- und Supply-Chain-Management-Systeme.

Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML gilt als erste Adresse in der ganzheitlichen Logistikforschung und arbeitet auf allen Feldern der inner- und außerbetrieblichen Logistik. Im Sinne der Fraunhofer-Idee werden einerseits Problemlösungen zur unmittelbaren Nutzung für Unternehmen erarbeitet, andererseits wird aber auch Vorlaufforschung von zwei bis fünf Jahren, im Einzelfall darüber hinaus, geleistet.

Online-Bestellmöglichkeit z.B. über http://www.verlag.fraunhofer.de

Cloud Computing für Logistik 2 (2013)

Cloud Computing für Logistik 2 (2013)

Unter welchen Voraussetzungen sind Entscheider in Unternehmen bereit, Cloud-Computing-Ansätze für geschäftskritische Logistikanwendungen - wie z.B. Warehouse Management Systeme (WMS) - zu nutzen? Dies war die Leitfrage des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML bei der Analyse der Anforderungen von 102 Anbietern von Logistik-IT-Lösungen und 70 potentiellen Anwendern. In der Marktstudie wurde der Akzeptanzgrad für die "Logistics Mall" bestimmt.

Online-Bestellmöglichkeit z.B. über http://www.verlag.fraunhofer.de

Software in der Logistik - Big Data gezielt nutzen (2014)

Software in der Logistik - Big Data gezielt nutzen (2014)

Jedes Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung produziert riesige Datenmengen. Um das Potenzial, das dieser Big-Data-Bestand birgt, auszuschöpfen, fehlt es den meisten Firmen und Behörden am nötigen Methodenwissen und an geeigneten Tools. Neue Technologien, IT-Lösungen und Systeme sollen helfen, mit der Datenflut fertig zu werden.

Doch gleichzeitig erhöhen sinkende Bestands- und Zeitpuffer und die steigende Anzahl eingebundener externer Partner die Wahrscheinlichkeit für Störungen in der Supply Chain. Viele Firmen beschäftigen sich daher mit „IT für sichere Lieferketten“. Knackpunkte sind dabei immer kürzere Produktzyklen bei steigender Produktkomplexität und sinkendem Eigenfertigungsanteil, weltweite Beschaffung, möglichst niedrige Lagerbestände, volatile Märkte, Rohstoffverknappung und die Zunahme von Naturkatastrophen.

Online-Bestellmöglichkeit z.B. über www.huss-shop.de

Software in der Logistik - Prozesse steuern mit Apps (2013)

Software in der Logistik - Prozesse steuern mit Apps (2013)

Fast jeder von uns nutzt Apps im privaten Umfeld. Mittlerweile erobern sie auch zunehmend die Logistik-IT. Diese Miniprogramme für mobile Anwendungen auf Smartphone, Tablet & Co. lassen sich schnell entwickeln, können mit relativ wenig Aufwand in die Logistik-IT integriert werden und sind vom Anwender leicht zu bedienen.

Auch das Thema „Cloud Computing“ hält weiter Einzug in die Logistik. Der Umsatz mit Cloud-Services soll in Deutschland bis 2015 auf rund 13 Mrd. Euro steigen – das wäre mehr als dreimal so viel wie heute. Durch die Nutzung von Cloud-Lösungen in der Logistik können weltweit operierende Teilnehmer einer Supply Chain unkompliziert und lückenlos transparent auf gemeinsame Daten in Echtzeit zugreifen.

Online-Bestellmöglichkeit z.B. über www.huss-shop.de

Software in der Logistik - Intelligente Systeme (2012)

Software in der Logistik - Intelligente Systeme (2012)

Pakete, Paletten und Container, die miteinander kommunizieren und sich selbst zu ihren Zielen steuern – das ist die Vision der „Intelligenten Systeme“. In den vergangenen Jahren zeichnete sich hier eine rasante Entwicklung ab, vor allem getrieben durch den Trend zum Cloud Computing. Größte Barrieren für den Wechsel in die Wolke sind für IT-Entscheider häufig Sicherheitsmängel. Dabei ist das Thema IT-Sicherheit nicht neu. In der Praxis vernachlässigen jedoch viele Firmen den Schutz gegen internen Datenmissbrauch.

Welche Sicherheitsmaßnahmen werden bei der Nutzung von Notebooks, Tablets, Handhelds oder Smartphones im logistischen Alltag empfohlen? Wie wirken sich die Entwicklungen in puncto Intelligente Systeme künftig auf die Logistikprozesse aus? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert die neunte Ausgabe der Ratgeberreihe „Software in der Logistik“, eine Sonderpublikation des Fachmagazins LOGISTIK HEUTE und des Dortmunder Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik (IML).

Online-Bestellmöglichkeit z.B. über www.huss-shop.de

BVL-Studie - IT in der Logistik (2012)

BVL-Studie - IT in der Logistik (2012)

Eine optimale Verzahnung von Informationstechnologie und Logistik wird für Unternehmen aller Branchen immer wichtiger. In den kommenden Jahren werden die raschen Entwicklungen in der Informationstechnik und die damit einhergehenden Innovationen eine erheblich verbesserte Effizienz globaler Wertschöpfungsnetzwerke ermöglichen.

Um dieses Themenfeld transparenter zu machen, legt die Bundesvereinigung Logistik (BVL)eine Untersuchung vor, die das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik für sie erstellt hat.

Für die vorliegende Studie wurden mehr als 200 Anbieter und Anwender von Logistiksoftware befragt. Im Ergebnis wird die aktuelle Marktsituation der IT-Logistik aufgezeigt und ein Blick auf die Trends der Zukunft geworfen.

Aus dem Inhalt:

  • IT in der Logistik: Definition, Entwicklung der Branche, Zukünftige Herausforderungen für die Logistik
  • Bestimmung und Vorstellung der Systeme
  • Marktübersicht: mit den 100 umsatzstärksten Logistik-IT-Anbietern und den unterschiedlichen Systemen auf dem deutschen Markt
  • Ergebnisse der Studie

Online-Bestellmöglichkeit z.B. über www.dvz.de/shop/

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert, legen wir kleine Dateien – sogenannte Cookies – auf Ihrem Gerät ab. Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung